Teich Hertmann

Impressionen



Zum Teich Hertmann - allgemein

Der Teich Hertmann ist im Rahmen der Baumaßnahmen zur Umgehungsstraße Bersenbrück entstanden.
Dieses schöne, von Bäumen umgebene Gewässer bietet inzwischen vielen Tieren eine Heimat und wurde als Naturschutgebiet ausgewiesen.
Dank der Pflege unserer Mitglieder ist er zu einer grünen Oase in Bersenbrück geworden die vielen Tieren Schutz bietet.

Fischfang

Dank der eifrigen Besatzmassnahmen unseres Vereins und der Gewässerpflege ist inzwischen im Teich Hertmann der Fischbestand gut angewachsen. Neben Aal, Zander und Flusskrebsen steigen auch die Chancen stattliche Karpfen und Weissfische zu fangen.

Zugelassene Geräte

1 Handangeln mit einem Haken, davon 1 Raubfischangel
Der Einsatz von Setzkeschern ist wie auch in allen anderen Gewässern verboten!

Mindestmaße (cm)

Hecht = 60; Wels = -ohne- (in Fangliste eintragen); Schleie = 30; Aal = 45, Karpfen = 50; Zander = 50; Äsche = 30; Bach-/Regenbogenforelle/Saibling = 28; Quappe = 35; Weissfisch = 20

Schonzeiten

Hecht und Zander: 01.01.-30.04. ; Bach-/Regenbogenforelle/Saibling = 15.10.-30.04.
In der Zeit vom 01.01.-30.04. ist das Angeln mit Köderfischen usw. verboten.

Fangbegrenzungen

Täglich 1 Karpfen und 1 Raubfisch (Hecht, Zander, Forelle oder Saibling)
Die in den Befischungsrichtlinien aufgeführten Fische sind unmittelbar nach dem Fang in die Fangliste einzutragen.

Gewässerkarte

Angelwetter in Bersenbrück

Info

©  by ASV Bersenbrück e.V./Gewaesser/Teich Hertmann
letztes Update: 06.08.2018, 21:54:18

Suche

⇑ Top